11. Juni 2013

Ist denn das zu fassen?

Hat denn dieses Wetter nicht endlich mal ein Einsehen?
Jetzt hat das gestern schon wieder auf die Armen, Hochwassergeplagten Menschen heruntergepladdert. Bis zu 75 l/m2, kann das denn nicht mal aufhören.
....und wir hier im Westen haben das schönste Wetter....! Die einzige Sorge die wir hier haben ist, ob es abends noch warm genug ist, um draußen essen zu können.


Hier gibt es eine umfangreiche Liste von Spendenkonten:

http://www.stern.de/panorama/hilfe-fuer-hochwasseropfer-hier-koennen-sie-spenden-2020806.html



An vielen Orten wird berichtet, dass Schaulustige die Arbeit der freiwilligen und professionellen Helfer empfindlich stören. Unfassbar!
Da fällt mir nichts mehr zu ein. Sie bringen nicht nur die mühevolle Arbeit in Gefahr, sondern auch ihr eigenes Leben und das der Helfer, wenn sie so sensationsgeil auf den Sandsäcken herum spazieren.


Ich wünsche mir, dass der Regen jetzt mal eine ganze Weile Ruhe gibt, dass die Pegelstände fallen, dass diejenigen Städte, in denen der Scheitel noch nicht angekommen ist, doch noch ein bisschen Glück haben und dass die Spenden reichlich fließen und gut eingesetzt werden.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Dienstag.
Liebe Grüße
Sandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen