5. August 2013

Pick your own raspberries

Am Fusse des Alpbachtals im Inntal gibt es seit einigen Jahren eine kleine Beerenplantage.

Floberry










Hier kann man selbst Himbeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren und Brombeeren pflücken.

In den Sommermonaten sind wir regelmäßig dort und versorgen uns mit den süßen Früchten.

Die meisten wandern direkt in den Bauch, der Rest wird zu Himbeermarmelade, Himbeer-Trifle oder Raspberry Mess verarbeitet.




Himbeer- Trifle


Zwei Hände voll Himbeeren mit Puderzucker pürieren
Zwei Esslöffel Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen
Trockenes Brötchen vom Vortag in Scheibenschneiden und grob zerbrechen.
Brötchen in den Karamell werfen und schwenken. In eine Schüssel füllen.
Vanillepudding kochen.
Ein Drittel des Pürees darüber gießen.
Ein paar ganze Himbeeren dazu und mit einer Hälfte des Puddings bedecken.
Erneut Himbeerpüree und ganze Himbeeren und den Rest des Puddings.
Mit dem Rest des Pürees beträufeln.
Abkühlen lassen. 

Leider kein Foto, sorry, zu schnell aufgefuttert (^^)







Himbeer-Keks-Schichtcrème


Himbeeren mit Zucker pürieren.
Sahne mit je einem Päckchen Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen-
Mit dem Fruchtpüree vermischen.
Kekse zerkrümeln und abwechselnd mit der Crème in ein Glas schichten.





Und da sitzen wir im Garten und schmausen die Crème,
sehen ab und zu mal so einen vorbeifliegen,
schwimmen und lassen es uns gut gehen....!








Ich hoffe inniglich, dass es euch genauso saugut geht wie uns hier.

Alles Liebe
Sandra










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen