17. Oktober 2013

Dark Tuesday, a last good bye to my dearest friend

Liebe Karoline,
die Würde, mit der du deine Krankheit getragen hast, war ohne Beispiel! Ich habe dich dafür so bewundert. Jeden Tag aufs Neue hast du gekämpft und gehofft und nicht aufgegeben. Du hast nie gejammert, oder dein Schicksal verflucht!
Daneben bist du immer meine beste Freundin geblieben, mit vollem Einsatz für mich und für Lili, für Felix und Marcel auch.
Dein glucksendes Lachen, das manchmal so herrlich dreckig sein konnte, hat mich immer angesteckt - und wir haben so oft und viel gelacht, weißt du noch? Du konntest dich auch so herrlich über dich selbst amüsieren, was eine sehr seltene Gabe ist.
Ich werde dich sehr vermissen! Aber ich weiß, dass du immer bei uns sein wirst in unseren Gedanken und Erinnerungen. Ich bin für jede Sekunde dankbar, die ich mit dir verbringen durfte.
Mach's gut meine Süße, ich hab dich lieb!
Deine beste Freundin
Sandra


Am nächsten Freitag werden wir sie beerdigen.


Mir ist im Moment nicht so nach posten.

Liebe Grüße
Sandra

Kommentare:

  1. ich habe heute deinen blog entdeckt... ich freue mich immer über schöne neuentdeckungen...
    nun bin ich ganz gerührt, von deinen abschiedsworten an deine freundin karoline und möchte dir ein gedicht von einem meiner lieblingsdichter hier lassen. es heißt: todeserfahrung
    Wir wissen nichts von diesem Hingehn, das
    nicht mit uns teilt. Wir haben keinen Grund,
    Bewunderung und Liebe oder Haß
    dem Tod zu zeigen, den ein Maskenmund

    tragischer Klage wunderlich entstellt.
    Noch ist die Welt voll Rollen, die wir spielen.
    Solang wir sorgen, ob wir auch gefielen,
    spielt auch der Tod, obwohl er nicht gefällt.

    Doch als du gingst, da brach in diese Bühne
    ein Streifen Wirklichkeit durch jenen Spalt,
    durch den du hingingst: Grün wirklicher Grüne,
    wirklicher Sonnenschein, wirklicher Wald.

    Wir spielen weiter. Bang und schwer Erlerntes
    hersagend und Gebärden dann und wann
    aufhebend; aber dein von uns entferntes,
    aus unserm Stück entrücktes Dasein kann

    uns manchmal überkommen, wie ein Wissen
    von jener Wirklichkeit sich niedersenkend,
    so daß wir eine Weile hingerissen
    das Leben spielen, nicht an Beifall denkend.

    herzlichste grüße & wünsche
    amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich sehr schön. Ich danke dir dafür! Die Wunde ist noch ganz frisch, obwohl ich vorbereitet war. Sie wird lange brauchen zu vernarben!

      Löschen
  2. liebe sandra, durch deinen kommentar bin ich zu dir gekommen... und gleich habe ich die tränen in den augen. nur diesmal ist es kein roman, sondern eine wahre geschichte.
    ich sende dir mein herzlichstes beileid.
    glg
    bine

    AntwortenLöschen
  3. Das tut mir sehr, sehr leid. Solange Menschen in unseren Herzen weiterleben, sind sie nie ganz weg und ich bin mir auch sicher, sie wird immer bei euch sein.
    Dieses Jahr feiern wir das erste Weihnachtsfest meines Lebens ohne meinen Vater, der an Ostern an Krebs gestorben ist. In meinem Herzen wird er dabei sein, sich vorher "nichts" wünschen und dann im Sessel thronen und seinem Enkel beim Geschenkeauspacken zusehen...

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sandra,

    das tut mir sehr leid - auch wenn man vorbereitet ist - wir haben leider in meiner und der Familie meines Mannes immer wieder Kontakt zu Krebserkrankungen und es ist furchtbar - auch die Therapiezeiten, da gehen alle durch die Hölle!

    Ich wünsche dir ganz viel Kraft und dass dir die wundervollen Erinnerungen immer liebevoll im Gedächtnis bleiben.

    GLG,
    kroetinchen

    AntwortenLöschen
  5. OMG. Wie traurig!! Hier läuft es gerade ähnlich ab. Aber wir hoffen noch. Bis zum Schluss. Ich wünsche Dir viel Kraft um den Verlust Deiner Freundin zu überwinden. Ihr Lachen wirst Du jedoch für immer in Deinem Herzen tragen. GlG, Nadine PS: Vielen Dank auch für Deinen spannenden Kommentar.

    AntwortenLöschen
  6. Puhh... darauf war ich jetzt gerade garnicht gefaßt. Es tut mir sehr leid, um deine Freundin, um euren Verlust. Bis man etwas so Großes verarbeitet, braucht es sehr lange Zeit. Bewahrt sie in euren Herzen, das glucksende, ansteckende Lachen, andere Eigenheiten... Ach, es ist immer wieder so traurig, geliebte Menschen gehen lassen zu müssen. Mein aufrichtiges Mitgefühl dir und euch.

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank euch allen für eure lieben Kommentare! Es hilft so sehr. Morgen ist der schrecklich traurige Tag ihrer Beerdigung und ich hoffe, ich überstehe das!
    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sandra,
    da wollte ich Dir grade ganz fröhlich schreiben, dass ich es toll finde, dass Dir meine neue blog- Idee so gut gefällt, und dann les ich sowas trauriges!! ohje - Du Arme! Und heute ist also die Beerdigung - ich wünsche Dir und Euch viel Kraft und positive Energie! Aber - um auf den Anfang zurückzukommen - es gehört wie immer alles zusammen, oder? Du hast ja auch in diesem Post von so schönen und fröhlichen Erinnerungen geschrieben! Ich freu mich also sehr auf Deine "richtigen Filme"!
    Ganz liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen