14. Dezember 2013

Was gibt's heute...? Risotto mit Birnen und Gorgonzola

....ist ja wohl die von Kindern am zweithäufigsten gestellte Frage, nach: "wann sind wir endlich daaaa?"

So wird meine neue Kochrubrik heißen!

Wie immer werden die Fotos mehr so huschi-huschi aussehen, da immer alles schneller inhaliert ist als ich gucken kann und ich schon froh sein kann, wenn überhaupt ein Bild Zustande kommt!


Meine Tochter ist heute mit Freundinnen im Zug alleine nach Antwerpen gefahren, um sich nach ihren Examen einen schönen Tag zu machen und so können mein Sohn und ich uns Sachen kochen, die sie nicht mag.
Lili ist ziemlich picky - leider! Dafür probiert mein Sohn alles und früher war er das einzige Kind weit und breit, das Appenzeller, Oliven und Sushi mochte. (Also, jetzt nicht alles gleichzeitig.)
Sämtliche Freundesmütter haben mich um dieses Kind beneidet, das keinen mittleren Aufstand veranstaltete, sobald etwas Grünes auf dem Teller gesichtet wird. Wir konnten immer und überall zum Essen bleiben, denn mein Sohn bedachte alle Köchinnen und Köche mit äußerst schmeichelhaften Kommentaren über die außerordentlich gute Qualität des Essens. Und das machte er vollständig von sich aus.
In den seltenen Fällen, wo er etwas nicht mochte (Radicchio, Grapefruit z.B.) sagte er dann immer ganz charmant: "Das ist sehr lecker, aber das mag ich aber nicht, leider!"
Wem kann man denn da böse sein?

Lange Rede kurzer Sinn: Heute gibt es ein Rezept, das ich vor Urzeiten aus einem Rezeptebeiheft in der Brigitte gefischt habe. Das war noch vor der Jahrtausendwende!




Die Vorgehensweise ist wie üblich:

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und andünsten.
Den Reis hinzugeben und glasig dünsten.
Mit 100ml Weißwein ablöschen.
Auf niedrige Temperatur runterschalten.
Die Brühe nach und nach zugießen, wenn die Flüssigkeit aufgesogen ist.
Birne kleinschneiden und nach der Hälfte der Garzeit zufügen.
Kurz bevor der Reis richtig weich ist, den gewürfelten Gorgonzola unterheben.
Parmesan unterrühren. Das Risotto sollte eine leicht schleimige Konsistenz haben.
Mit gerösteten und gehackten Walnüssen und frittiertem Salbei garnieren und anrichten.




Guten Appetit
Sandra

1 Kommentar:

  1. Also jetzt haste mich gekriegt..... Bei uns gab es gestern erst wieder Risotto. Mein absolutes Lieblingsessen. Ich liebe es mit Fenchel. Aber Birne und Gorgonzola muss jetzt auch unbedingt mal auf die Liste. Lecker!

    AntwortenLöschen