11. Januar 2014

was gibt's heute?.......Elsässer Flammkuchen!




Wenn ich das sage, bin ich die beste Mami der Welt!
Meine Kinder stehen da total drauf - und es ist dead easy!






Für den Teig:

Mehl, Wasser und Salz zu einem elastischen Teig verarbeiten. In Klarsichtfolie gehüllt eine Stunde ruhen lassen.

klassischer Belag:

Die Saure Sahne mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Den Teig nach der Ruhezeit in 6 Portionen teilen und zu Pizzagröße ausrollen.
Mit Saurer Sahne bestreichen.
Zwiebel direkt darüberhobeln und gleichmäßig verteilen.
Speckwürfel darauf verteilen.

andere Varianten:
(immer mit Saurer Sahne als Aufstrich)

Camembert
Trauben
Preisselbeeren
(Variante aus dem Astarix in Trier)
*
Gorgonzola
Birne
*
Scheiben von gekochten Kartoffeln
Zwiebeln
Rosmarin
*
Pilze, gehobelt
Thymian

für vegane Varianten kann man einfach bei den letzten beiden die Saure Sahne durch Sojajoghurt ersetzen
*



Die Backzeit hängt vom Ofen ab aber meistens sind 10 Minuten schon reichlich bemessen, da man den Teig ja sehr dünn ausrollt!






Am schönsten wird der Flammkuchen übrigens auf einem Pizzastein!




Viel Spaß beim Ausprobieren!

Gros bisou
Sandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen