15. März 2014

My first award

Mit Schrecken stelle ich fest, dass der letzte Post bereits 20 Tage zurückliegt.
Die Zeit vergeht in einem erschreckenden Überschalltempo!
Es ist Frühling geworden in der Zwischenzeit, wir waren eine Woche auf Teneriffa und zum Dank musste ich ganz schön rödeln, um den Unistoff nachzuarbeiten.




Ich bin jetzt wieder auf dem aktuellen Stand, der Rasen ist zum ersten Mal gemäht und die Wäsche liegt wieder gewaschen und gebügelt im Schrank.





Dank dem lieben Kroetinchen bin ich nun stolze Besitzerin meines ersten Awards!



Vielen herzlichen Dank, ich bin vor Freude fast geplatzt!
Dieser Awards ist für Blogs gedacht mit einem geringen Bekanntheitsgrad. Ich freue mich über diese Auszeichnung und ich gehöre definitiv zu der Zielgruppe ;-)

Kroetinchen hat mir 10 Fragen gestellt, die ich liebend gern beantworte:

1. Wie startest du in den (Arbeits-)Tag?

Ganz klar mit einer Tasse Kaffe! Immer! Anschließend wurschtele ich mich wach, in der Küche etc. Es gibt immer etwas wegzuräumen.

2. Womit können Andere dich glücklich machen?

Wenn sie mich zum Lachen bringen!

1.   3. Worauf bist du jetzt gerade besonders stolz?

      Auf diesen Award, natürlich! Und dass es eigentlich ganz wenig gibt, was ich nicht hinkriegen würde (Lampen aufhängen, Spülmaschinen wieder zum Laufen bringen, Satellitensender einstellen, mich mit belgischen Handwerkern auseinandersetzen, Blazer nähen, lecker Kochen und Backen an der Uni Vorlesungen auf Niederländisch folgen, Emails auf Japanisch verfassen etc....) 
    
     4. Was machst du um abzuschalten?

         Ganz einfach: Schlafen oder Tanzen

     5. Kannst du dich noch erinnern welchen Blog du zuerst entdeckt hast und wie es dazu kam, dass du ihn entdeckt hast?

      Das ist schwierig, da muss ich mal scharf nachdenken. Wenn ich mich recht erinnere, war es 2010. Ich bekam von einer Sprachkurskollegin einen Stoff, den ich zu einem Lätzchen verarbeiten sollte.
      Sie wollte dieses Lätzchen ihrem Mann schenken, der 60 wurde. In Japan schenkt man zum Sechzigsten ein rotes Lätzchen als Symbol dafür, dass ab dann alles von Vorne beginnt. 
      Sie besorgte also einen halben Meter von einem wunderschönen Seidenstoff und bat mich dieses Lätzchen zu nähen. Den Rest des Stoffes durfte ich behalten.
      Aus dem Stoff wollte ich eine Handtasche nähen und im Netz suchte ich nach einem kostenfreien Schnittmuster. Ich bin hier fündig geworden: Machwerke.
      Irgendwie, dachte ich, bloggen, das kannste auch und ich suchte mir eine Möglichkeit umsonst zu bloggen. Dabei stieß ich auf Jimdo. Damit fing es an: Meine Jimdo Seite

      6. Schokolade oder Chips? 

      Beides, klare Sache! Nach dem Mittagsschläfchen Schokolade und zum Fernsehen Chips

      7. Welches neue Dekoteilchen würdest du lieber heute als morgen direkt haben wollen?

      Ehrlich gesagt, habe ich da nichts vor Augen. Ich habe eher Angst vor zu vielen Stehrumchens in der Bude. Aber geruchsneutrale Kerzen und Blumen aller Arten gehen als Deko immer!

      8. Hast du ein Lieblings-Dekoteilchen, das dich schon lange begleitet?

      Meine letztes Jahr verstorbene Freundin Karoline war von Beruf Vergolderin. Sie hat mir nach Abschluss ihrer Ausbildung ihr Probestück geschenkt, womit sie einen Teil der praktischen Gesellenprüfung abgeschlossen hat: Eine mit einem Jugendstilmuster gravierte und vergoldete Holzplatte. Dieses Teil begleitet uns schon seit über 23 Jahren.
      

      9. Dein Lieblingsessen?
      Suppen in allen Variationen. Damit kann man mich immer vom Ofen, vom Fernsehen und vom spannenden Buch wegholen!

      10. Worüber kannst du dich freuen wie ein kleines Kind?

      Über vieles: Wenn die Vögel morgens früh um die Wette trällern, über die erste Tasse Kaffee, im Freien tief durchatmen, wenn mein Mann einen Witz machen will und dabei so niedlich pfiffig schaut, wenn meine großen Kinder mit mir kuscheln wollen und sagen "Mami ich hab' dich sooooo lieb!", was Leckeres zu essen, mit der ganzen Familie "only fools and horses" oder "the Vicar of Dibley" zu sehen, sich gemeinsam Ausschütten vor Lachen und abends ins Bett kriechen.


      So, nun ist es an mir, Blogs zu nominieren: 3 liegen mir sehr am Herzen und die möchte ich hiermit auszeichnen:

      1. Krokodilina Sie fabriziert so zauberhafte Zeichnungen und Postkarten und hat in der Vorweihnachtszeit einen einzigartigen Adventskalender für ihre Leser gepostet!
      2. Papatyam Eine liebevolle Erzählerin!
      3. Krieg und Liebe Ihre Passion ist das Fotografieren und mit jedem Bild, dass sie veröffentlicht gibt sie auch eine Erläuterung, wie sie es gemacht hat! Großartig! Außerdem kommt sie aus meiner Heimatstadt Düsseldorf!

      Bitte nehmt den Award-button mit auf euren Blog, antwortet auf meine nun folgenden 10 Fragen in einem Post und vergebt den Award an 3 oder 4 Blogs weiter, die noch keine 100 Follower haben und stellt ihnen auch 10 Fragen!
     
      Ich hoffe, ihr habt ein wenig Spaß dabei:

      1. Wenn dir die Decke auf den Kopf fällt, wo würdest du dann am liebsten hingehen?
      2. Was macht dir am Bloggen am meisten Spaß?
      3. Tee oder Kaffee? Katze oder Hund? Berge oder Meer? Wein oder Bier? Kino oder Theater?
      4. Was würdest du gerne können?
      5. Mit welchem berühmten Menschen würdest du dich gerne einmal unterhalten?
      6. Auf einer Skala von 1 bis 5, wie zufrieden bist du mit deinem Leben und was macht dich zufrieden oder unzufrieden?
      7. Welche Bedeutung hat für dich die Musik in deinem Leben?
      8. Erinnerst du dich noch an einen Augenblick, der dir jetzt noch die Schamesröte ins Gesicht treibt?
      9. Welches Buch oder welche Geschichte hat dich in deiner Kindheit am meisten beeinflusst?
      10. Was möchtest du in deinem Leben noch Neues lernen oder sehen?

      Gros bisou
      Sandra
2.   

Kommentare:

  1. Ich finde solche Interviews ja immer sehr spannend, denn so kann man sich den Blogger hinter den Kulissen doch etwas besser vorstellen. Punkt 1 unterschreibe ich sofort. Ohne Kaffee geht bei mir auch nix. Und das mit Deiner verstorbenen Freundin ist wirklich sehr traurig. Sie kann ja nicht besonders alt geworden sein. Hoffe Du hattest eine wundervolle Woche auf Teneriffa. Liebste Grüße vom Frollein Hibbel :)

    AntwortenLöschen
  2. liebe sandra,
    herzlichen dank für die nominierung, über die ich mich freue. allerdings komme ich im moment so gar nicht zum bloggen und daher auch nicht zum beantworten der fragen. und dann ist da noch das nominieren von anderen, das mir schwer fällt, weil es so viele feine blogs gibt. ich habe auch mehr als 100 follower - das verteilt sich durch das folgen auf verschiedenen plattformen mittlerweile unübersichtlich. nichts desto trotz vielen herzlichen dank dir!
    ich habe verständnis, wenn du anstelle meiner jemand anderen nominieren willst.
    alles liebe und hab eine feine woche!
    dania

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sandra,

    Danke für die Nominierung. Ich habe mich sehr gefreut und inzwischen hatte ich auch Zeit, darauf zu antworten: http://kriegundliebe.de/ich-wurde-nominiert-mein-liebster-award/

    Das hat Spaß gemacht! :)))

    Liebste Grüße und noch ein schönes Wochenende aus der "Nachbarschaft". ;-) Bille

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sandra, ich hoffe, ich war nicht zu unhöflich, weil's so lange gedauert hat. Hier meine zehn Antworten zu deinen zehn Fragen: http://2papatyam.blogspot.de/2014/03/mein-erster.html

    AntwortenLöschen