22. Juni 2014

was gibt's heute?.....Repas rapide: poisson en papilotte

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich bin jetzt kein so ausgemachter Fischfan.
Am liebsten ist mir Fisch, wenn er so wenig wie möglich nach Fisch schmeckt!

Genau deswegen esse ich so gerne Sushi und Sashimi. 
Ihr werdet's nicht glauben, aber Sushi schmeckt nicht nach Fisch, also nicht nach diesem tranigen verfaulten Meergeruch, den manch andere Fischgerichte so ausströmen und der einen unmittelbar an Verleihnix denken lässt, oder an die Szene in der Roten Zora, wo Branco aus Hunger einen auf den Boden gefallenen Fisch aufhebt.

Es gibt aber auch eine andere Möglichkeit und die ist gleichzeitig ein wunderbar schnelles, kleines und leichtes Mittagessen:

Die Vorgehensweise ist denkbar simpel und erklärt sich eigentlich schon aus diesem Foto:



Die Gewürzpaste, in meinem Fall hier rote Thai-Curry Paste, kann man auch durch grünes oder rotes Pesto ersetzten, selbst Senf geht in seinen verschiedenen Erscheinungsformen, je nach dem, ob man ein eher mediterranes oder asiatisches Grundaroma erzeugen möchte.
Ein bisschen Ölivenöl, Salz und Pfeffer, sowie feingeschnittenes Gemüse und frische Kräuter nach Lust und Laune, runden das Päckchen ab. Zudrehen und ab in den Ofen damit.

Reis, oder auch nur Brot dazu und man kann das sanft dampfende Päckchen nach gut zwanzig Minuten (jenach Dicke des Fisches) genießen!

Ratz-Fatz- Schmackofatz!

Das war's schon für heute, bis die Tage!
Gros bisou
Sandra

Kommentare:

  1. Liebe Sandra,

    vielen Dank für Deine lieben Kommentare, Deinen Rat für die Küche werden wir umsetzen. Ich mag die Art, wie Du schreibst (Verleihnix!) und ich denke, dass ich Deine Idee, Fisch zuzubereiten gleich mal ausporbieren werde, mit Curry-Paste und frischem Gemüse....
    Herzliche Grüße
    Deine Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich seht lecker an...ich mag Fisch ganz gern...nur nicht täglich...und nicht unbedingt roh...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen