15. März 2015

Sonntags bei mir....



Unsere Wochenenden sind immer sehr arbeitsreich. Ein Kind steht im Abitur und das nächste ist im Folgejahr dran, hat aber große Pläne. Die Eltern erledigen ebenfalls Hausaufgaben oder Liegengebliebenes.

Der Tag beginnt gemütlich mit einer Tasse Kaffee und dem Pädchen auf dem Schoß, um eure Blogs zu lesen, oder zu gucken, was es in Brüssel so schönes zu tun gibt, i.e. Ausstellungen, Konzerte etc.

Spätestens gegen 10.00 versuchen wir die Bande wachzukriegen und frühstücken gemeinsam. Heute war der Tisch seltsam leer, da der Vater in Berlin weilt und der Übernachtungsgast schon weg ist.

Meistens frühstücken wir mit mindestens sechs anstatt vier Personen, aber der Freund von Felix musste uns heute Morgen schon mit einem "Frühstück auf der Faust" verlassen.
Er will nicht erkannt werden ;-)


Irgendeiner pennt immer bei uns, es vergeht kein Wochenende, wo die Kinder nicht irgendjemanden anschleppen, oder wo sie selbst aushäusig sind.

Heute, wie gesagt, nur zu dritt:


Mit im Bild, unser genialer Eiersollbruchstellenverursacher - ohne ihn kein Sonntagsfrühstück!



Danach geht jeder seiner Wege und beginnt mit seinem Lern- bzw Arbeitspensum:


Wie man sieht, geht das bei mir nicht ohne ein gewisses Quantum an Schokolade.....!

Zwischendurch gibt es natürlich noch richtige Mahlzeiten und ich unterbreche das Studium für Dinge die sonst noch so auf meiner sonntäglichen To-Do-Liste stehen:


Wobei ich jetzt schon wieder sehe, dass ich mindestens drei von den Posten schon wieder streichen kann :/ 
Dafür gibt es bei uns um 20:15 eine Tradition, die nur in Ausnahmefällen gebrochen wird: Wir schauen gemeinsam....




Manchmal zeitverzögert und manche Tatorte, vornehmlich die, die zu grausam und unrealistisch sind gucken wir nicht. Aber den größten Teil und sei er im Vorfeld noch so schlecht rezensiert, wir schauen sie trotzdem und wenn wir im Chor laut stöhnend auf dem Sofa liegen, wenn die Kommissare wieder mal bei einer super-unauffälligen Verfolgung zu sehen sind! .-)
Polizeiruf 110 schauen wir übrigens genauso gerne!

Das ist im Wesentlichen unser Sonntag. Schon wieder bald vorbei, leider!

Naja. Euch noch einen schönen Rest davon!
Mit einem Gruß geht dieser Post jetzt zu Kebo

Gros bisou
Sandra

Kommentare:

  1. Irgendwie gleichen sich die Sonntage in den verschiedenen Familien doch schon sehr. So ähnlich geht es bei uns auch zu. Da die Monster schon so groß sind, sind sie doch recht selbstständig.
    Viel Spaß beim Tatort
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast recht! Wir Deutschen sind nicht so spannend. Die Belgier hier schicken ihre Kinder am Sonntag zu den Scouts, dann sind die schon mal versorgt ;-) Aber auch nir einmal im Monat!
      Gros bisou

      Löschen
  2. Ich gebe zu, Tatort schaue ich nur noch selten...Ich bin irgendwann mal "ausgestiegen", als es gefühlt nur noch zwei Themen gab...Missbrauch und Psychoterror...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, manchmal ist es ärgerlich, aber in der letzten Zeit waren wirklich ein paar gute dabei! Bei FAZ.net werden sie im Vorfeld kommentiert, vielleicht ist das eine Entscheidungshilfe?
      Gros bisou

      Löschen
  3. Hahahaha... wir schauen auch immer Tatort :-)
    Liebe Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schon irgendwie "deutsch" oder? ;-)
      Gros bisou

      Löschen
  4. Liebe Sandra,
    ja, man erkennt doch so gewisse Gemeinsamkeiten ;-)
    Und ich oute mich jetzt mal... habe gestern Abend auch den Tatort geschaut.
    Frühstücken so gegen zehn... das tat ich wohl das letzte Mal vor 10 Jahren, aber irgendwann werden meine Minis ja auch groß und dann beginnt der Tag vielleicht auch nicht mehr so früh...
    Schön, dass Du wieder mit dabei bist und liebe Grüße nach Belgien,
    Kebo

    AntwortenLöschen
    Antworten

    1. Tja, den Tatort haben wir gestern geknickt! Töchterchen und ich hatten Läuse! Das volle Programm alos! War ne langen Nacht und auch der Morgen begann um sechs Uhr mit erneutem Kämmen, Auto aussaugen, Jacken ausschütteln, Waschmaschine anschmeißen etc.
      Ich verspreche dir: Irgendwann bist du froh, wenn die Kinder früher als zur Mittagszeit am Tisch erscheinen! Aber es w

      Löschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Ach, das klingt so richtig gemütlich!
    Wir sind - speziell seit die Jungs in "festen Händen" sind, auch immer eine größere Truppe am Tisch. Ich mag das sehr! Typisch für meine Sonntage ist in letzter Zeit, dass ich leider keinen Sonntag habe - Augen auf bei der Berufswahl ;-)!
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen