7. Mai 2015

Bunt ist die Welt #18 Fahrräder

Lotta gibt jeden Sonntag ein Thema vor, Diese Woche sind es die Fahrräder, denen man sich widmen soll!


Nachdem ich letzte Woche vergeblich nach fotogenen Straßenlaternen Ausschau gehalten habe, bin ich nun wenigstens beim Thema Fahrräder dabei!
Wie es der Teufel wollte, habe ich natürlich gestern Morgen in einer Straße, die ich schon tausendmal entlang gefahren bin, schöne Laternen entdeckt...! Aber gut!



Leuven ist ein wunderbares Städtchen. Eine richtige Studentenstadt - und eine Fahrradstadt!
Autos und Fußgänger haben hier wahrlich nichts zu melden. Immer, wenn die Stunden voll werden, werden es auch die Straßen, mit von Vorlesung zu Vorlesung radelnden Studenten. Überall sind Fahrräder geparkt - es gibt mehr Fahrradständer als Parkplätze.



Dieser augenscheinliche Kontrast zur Hauptstadt Brüssel, wo es mir lebensgefährlich vorkommt, in der Innenstadt mit dem Fahrrad unterwegs zu sein. Obwohl sie auch hier das Fahrrad durch die allerorts aufgestellten Leihfahrräder von Villo, zu promoten versuchen. Eine gute Sache, nur der brüsseler Autofahrer hat das Fahrrad noch nicht als ernstzunehmenden Verkehrsteilnehmer akzeptiert. Außerdem ist Brüssel auch topografisch mühsam, denn es geht ständig auf und ab! Fahrradfahren in der Hauptstadt ist nur was für unerschrockene Extremsportler ;-) ! (Wobei statistisch gesehen der Fußgänger in Brüssel noch gefährdeter ist).



In Leuven jedoch fahren alle mit dem Fahrrad. Die Stadt hat 100.000 Einwohner und mehr als 50000 an der Katholischen Universität Leuven eingeschriebene Studenten, von denen freilich nicht alle dort leben. Belgien ist ja ziemlich klein und Flandern umfasst ja nur den nördlichen Teil und die Küstengebiete Belgiens, daher pendeln viele täglich von ihrem Elternhaus zur Uni.

Viele Fahrräder sind mit einem Schildchen ausgestattet, auf dem steht: "Weer een auto minder!" (Wieder ein Auto weniger) Leider habe ich an dem Tag, an dem ich den Fotoapparat mit hatte , keines entdecken können. Das Wetter war auch gegen mich, denn  war ein Tag heftiger Wolkenbrüche.

Diese Bilder wandern nun zu Lotta und ich wünsche euch noch einen schönen Donnerstag!
Gros bisou
Sandra

Kommentare:

  1. Ha, ich wollte Berlin hätte mehr Fahrradparkplätze!
    Schöne Bilder, trotz "schlechtem" Wetter.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde, Studentenstädte haben immer ein ganz besonderes Flair...ich liebe das! Lieben Dank für deine Fahrradsammlung! LG Lotta.

    AntwortenLöschen