1. Mai 2015

Freitagsblümchen und Unkrautomelett


Die Blumen dieser Woche sind von meinem Mann (die Rosen) und selbst gesammelt (die Weißen)!
Als ich ihn vom Zug abgeholt habe, haben wir noch schnell am Supermarkt gehalten um Brot zu besorgen und da kam er mit den Röschen wieder raus - und dem Brot!
"Die waren so schön bunt..."!
So gesellen sie sich zu den wilden Blumen, die ich am Nachmittag beim Kräutersammeln gepflückt habe. Wenn jemand weiß, wie sie heißen, wäre ich dankbar für einen entsprechenden Kommentar.



Diese Woche mein Beitrag für die liebe Helga vom Blog Holunderblütchen


Aus den gesammelten Kräutern habe ich mir zum Mittagessen ein feines Omelett gezaubert.


Katjas Post über die Unkräuter-Spaghetti haben mich dazu inspiriert und da ich auf dem Weg zum Ballett immer an einem Hang vorbeifahre, wo unendlich viel Bärlauch sprießt habe ich dort einfach mal angehalten und gesammelt.
Der Giersch hatte auch gerade ein paar ganz frische Triebe bekommen und von der Knoblauchrauke habe ich, wie Katja rät, nur die Spitzen abgepflückt.



Kräuter und getrocknete Tomaten grob hacken, 
Parmesan reiben und alles miteinander verquirlen.
In einer Pfanne bei mittlerer Hitze
 (bei mir ist es 4 von 9) stocken lassen, 
wenden und auf der anderen Seite auch kurz goldgelb braten.
 Auf einen Teller gleiten lassen und mit ein paar Tomaten servieren.



Guten Appetit und einen schönen Freitag ihr Lieben!
Gros bisou
Sandra

Kommentare:

  1. Unkrautomelett, da muss ich lächeln. Ich würde es jetzt zu gerne mal kosten (ach was, aufessen!)
    Deine Blümchen gefallen mir auch richtig gut (beide), aber den Namen der weißen kenne ich natürlich mal wieder nicht.
    Ich wünsche dir einen schönen Maifeiertag
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Unten wird Acker- Hornkraut vorgeschlagen!
      Gros bisou
      Sandra

      Löschen
  2. Na dann guten Appetit...sieht lecker aus! Dir einen schönen Mai! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Mmmhhh, das Omelett sieht lecker aus!
    Die weißen Blumen könnten "Weiße Lichtnelken" sein - guck mal hier: https://naturfotografen-forum.de/o175798-Wei%C3%9Fe%20Lichtnelke
    Liebe Grüße von
    Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      ...oder Acker-Hornkraut, wie von Helga und Astrid weiter unten vorgeschlagen! Danke für's Nachschauen!
      Gros bisou
      Sandra

      Löschen
  4. Liebe Sandra,

    ich bewundere dich für dein Wissen über Kräuter! Bärlauch würde ich ja auch noch erkennen...
    aber den Rest??? Toll! Auch die Kette aus deinem letzten Post ist richtig cool!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sandra, ich habe die weissen Blümchen in meinem "schlauen Buch" als Acker-Hornkraut entdeckt :-) Ich mag ja diese wilden Kräuter so gerne ! Das Omelett wird unser heutiger "Sonntagsbraten", ganz spontan :-))
    Ganz herzliche Grüsse und einen sonnigen Sonntag, hier regnet es leider, helga

    AntwortenLöschen
  6. Na jetzt ist es ja leicht, das Hornkraut als solches zu benennen!:-D
    Auch so Blumen der Kindheit wie das Schaumkraut, die sich in der Stadt kaum finden. Und geschenkt bekomme ich vom Gatten auch keine mehr, was aber sicher nicht an den gemeinsamen 38 Jahren liegt, sondern seiner Angst, mir da eh nicht das Wasser reichen zu können. Aber Brot, das bringt er täglich nach Hause! :-D
    Eine gute Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe dieses Kraut bewußt zum ersten Mal wahrgenommen. Aber jetzt vergesse ich es nie mehr!
      Von Brot wird man wenigstens satt ind da du je selbst auf sehr kreative Art für Blumenschmuck sorgst, muss sich dein Mann halt eine andere Nische suchen, womit er dich erfreuen kann!
      Gros bisou
      Sandra

      Löschen
  7. Du meinst also, ich könnte mit meinem gehassten Giersch noch was Feines kochen ??
    na dann......;-)
    Ganz liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Du meinst also, ich könnte mit meinem gehassten Giersch noch was Feines kochen ??
    na dann......;-)
    Ganz liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen