2. Februar 2016

Kalender-Recycling

Dieses Jahr habe ich total vergessen, mir einen neuen Kalender zu kaufen.
Glücklicherweise sind die Rückseiten des Familienkalenders von 2015 leer!



Man benötigt nur Washi-Tape, bunte Filzstifte, ein ausreichend langes Lineal (und Tipp-Ex, wenn man so blöd ist wie ich!)

Seid schlau, und beginnt das Jahr auf der Rückseite des Dezemberblattes, dann kann man gescheit zwischen den Monaten blättern!

Schnell verlinkt zum Creadienstag!

Ach ja: und hier noch eine Sammlung von Bildern, die mein Mann immer macht um sie unserem Sohn nach Hongkong zu schicken.
Seit den Anschlägen von Paris hatten wir hier in Brüssel ja zeitweilig Terrorwarnstufe 4. Mittlerweile sind wir schon eine Weile auf Stufe drei.
Man merkt es lediglich noch an der Militärpräsenz auf den Straßen und in großen Kaufhäusern und am Flughafen. Manchmal müssen die Jungs allerdings auch alltägliche Dinge verrichten wie Geld abheben, sich einen Kaffee kaufen etc.
Meine Tochter hat vor Weihnachten einen Soldaten beobachtet wie er, von einem Passanten darauf angesprochen, ob er wohl ein Foto von sich mit seiner Tochter gestatten würde, das kleine Mädchen kurzerhand auf die Ladefläche des Militärfahrzeugs hob und sich grinsend neben sie stellte um für das Foto zu posieren. Meine Tochter war so platt, dass sie vergaß davon ebenfalls ein Foto zu machen....! Schade!

von links oben: Flughafen, bei IKEA, im Carrefour express, bei Exki, am Geldautomat der ING-Bank

Tja, Brüssel ist schon anders! 
Aber bestimmt kein Rattenloch, wie es der feine Herr mit dem dreimal um den Kopf gewickelten, orange gefärbten Resthaar so medienwirksam herausposaunt...!

Gros bisou
Sandra

1 Kommentar:

  1. Liebe Sandra,
    schon komisch, wenn einem plötzlich überall Soldaten begegnen. Befremdlich.
    Und ich muss lächeln. Der Denkfehler beim Kalender hätte mir auch gut passieren können. ;-)
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen